Verena Palmstorfer

 

 

 

 

Mag. Verena Palmstorfer, LL.B.
geb. 1989 in Gmunden
Sprachen: Englisch, Französisch

- Matura 2009 an der HBLA Wels
- Diplomstudium der Rechtswissenschaften an der Johannes Kepler Universität Linz,
- Bachelorstudium Wirtschaftsrecht an der Johannes Kepler Universität Linz
- Gerichtspraxis am BG Vöcklabruck und Gmunden sowie am Landesgericht Wels
- Seit 01.11.2014 Rechtsanwaltsanwärterin in der Kanzlei LANDL + EDELMANN

- Rechtsanwaltsprüfung 04/2017

Besondere Schwerpunkte:
- Familienrecht
- Verkehrsrecht
- Zivilrecht

 

E-Mail: v(punkt)palmstorfer(at)lexlet(punkt)at

 

Mag Hilal Kafkas

        Mag. Hilal Kafkas

        Geboren im Jahr 1988 in der Türkei

        Sprachen: Deutsch, Türkisch, Englisch, Französisch, Persisch

 

        - Matura 2007 in Wien

        - Diplomstudium der Rechtswissenschafften an der Universität Wien

        - Rechtsanwaltsanwärterin in Ankara

        - Gerichtspraxis im Sprengel des OLG Wien: Bezirksgericht Innere Stadt Wien und
          Landesgericht für Strafsachen Wien

        - Seit 15.11.2017 Rechtsanwaltsanwärterin in der Kanzlei Landl+Edelmann

 

        Veröffentlichungen:  Übersetzungen von der deutschen auf die türkische Sprache:

 

        - Verfassungstheorie als Disziplon, Matthias Jestaedt, in: Verfassungs-theorie,
          Depenheuer/Grabenwarter (Hrsg.) unter dem Titel "Disiplin Olarak Anayasa Teorisi", in:
          Anayasa Teorisi, 2014.

        - Säkularität und Verfassung, Klaus Ferdinand Gärditz, in: Verfassungs-theorie,
          Depenheuer/Grabenwarter (Hrsg.) unter dem Titel "Laiklik ve Anayasa", in: Anayasa Teorisi,            2014.
        - Verfassung in der Hierarchie der Rechtsordnung, Christop Grabenwarter, in: 
          Verfassungstheorie, Depenheuer/Grabenwarter (Hrsg.) unter dem Titel "Hukuk Düzeni     
          Hiyerarsisinde Anayasa", in Anayasa Teorisi, 2014

        - Rechtssoziologie, Manfred Rebinder, unter dem Titel "Hukuk Sosyolojisi" gemeinsam mit
          Prof. Ilyas Dogan, 2015 - Als die Soldaten kamen, Miriam Gebhardt, veröffentlicht unter dem
          Titel "Askerier Geldiginde", 2016